Close
Ein Platz für alle, Dorfplatz und Spielplatz als Ort der Begegnung. PNP vom 13.06.2020

In ihrer Eigenschaft als Familienreferentin der Gemeinde trug Ursula Sixt dem Gemeinderat ihre Idee zur Neugestaltung des Spielplatzes in der Ortsmitte von Mehring vor.

Sie schlug vor, daraus ein generationsübergreifendes Projekt unter Einbezug des Dorfplatzes zu starten, mit Ausschöpfung der dafür möglichen Fördermöglichkeiten und mit Sponsorengeldern. Von Seiten der Gemeinde wäre ein kleines Budget nötig, dazu kommen Eigenleistungen. Der Vorschlag stieß auf eine breite Zustimmung im Gemeinderat. „Hier könnte ein generationsübergreifender Ort der Begegnung geschaffen werden“, so die Familienreferentin.

Bürgermeister Robert Buchner findet die Idee dazu grundsätzlich gut, betonte aber, dass auf die Gemeinde keine allzu hohen Kosten zukommen dürfen.

2. Bürgermeister Stephan Beutlhauser sprach von einem sehr guten Grundgedanken mit dem auf Fördermittel gerichteten Augenmerk. Er sehe hier oft Großeltern mit ihren Enkeln sitzen, so Beutlhauser. „Damit sind wir auf dem richtigen Weg“, pflichtete Jugendreferentin Roswitha Leidinger bei. Der Gemeinderat gab darauf hin Ursula Sixt den Auftrag, hier ein generationsübergreifendes Projekt zur Neugestaltung des Spielplatzes in der Mehringer Ortsmitte unter Einbezug des Dorfplatzes zu starten und die möglichen Fördermittel auszuloten.

Mehr zum Thema Neugestaltung des Spielplatz Ortsmitte ist im Bericht „aus dem Gemeinderat“ unter  https://www.csu.de/verbaende/ov/mehring/aus-dem-gemeinderat/ zu erfahren.

mf (Quelle: Burghauser Anzeiger)